Follow:
Allgemein, Tipps und Impressionen, Travel

Ein Nachmittag in Brighton…| Tipps und Impressionen

Letztens habe ich euch in meinem Reisetagebuch #2 | London-Brighton | Birmingham | Sofia bereits über Brighton berichtet und erzählt, dass ich nochmal genauer auf die englische Küstenstadt eingehen möchte. Statt in London zu bleiben habe ich mich entschieden für einen Nachmittag nach Brighton zu fahren. Meine Tipps, was man an einem Nachmittag dort erleben kann und einige Impressionen findet ihr in diesem Post.

brighton_pier_2

Brighton ist eine Stadt an der Küste des Ärmelkanals in der Grafschaft East Sussex und bildet zusammen mit dem unmittelbar angrenzenden Hove die Unitary Authority Brighton and Hove. Brighton ist das größte und bekannteste Seebad in England. Quelle: Wikipedia

brighton_old_pier

Old Pier


brighton_laines

North Laines

Ich war bereits vor 8 Jahren schon einmal in Brighton, jedoch kann ich mich so gut wie gar nicht mehr daran erinnern. Durch die Vlogs von Zoella – lebt in Brighton – habe ich total Lust bekommen der Küstenstadt nochmals einen Besuch abzustatten.

Gesagt getan habe ich mir einen Flug mit London Layover und früher Ankunft requestet (= gewünscht; Flugbegleiterin). Mit dem Zug ist man nach ca 1h Direktfahrt in Brighton. Ich habe mich für den Anbieter thetrainline entschieden und bin ab London Bridge Station gestartet. Züge fahren auch ab anderen Stationen wie z.B. Victoria oder Blackfriars. Für ein flexibles Ticket mit Hin- und Rückfahrt (Abfahrt und Ankunft müssen am gleichen Tag liegen, konnte aber jeden OFF-Peak Zug nutzen) habe ich online 21,87€ bezahlt.

brighton_beach_1brighton_3

Tipps zur Anreise: 

  • mit dem Zug ist man schneller in Brighton als mit dem Bus
  • Ticket online im Voraus kaufen
  • mobiles Ticket auf dem Handy benutzen, das spart die Abholung am Automaten
  • OFF-Peak Tickets kaufen, diese sind günstiger, da man nicht zu den Hauptverkehrszeiten fährt

brighton_1brighton_beachbrighton_2brighton_4brighton_beach_2

In Brighton kann man eigentlich alles gut zu Fuß erreichen. Auf meiner Must Do / Eat Liste stand:

  • einen Zebra Cronut bei Dum Dum Donutterie essen
  • Brighton Palace Pier besuchen und an einem Automat spielen
  • ein Eis bei Boho Gelato (haben sehr außergewöhnliche Eissorten) essen
  • Tee bei Bluebird Tea Company kaufen
  • durch die Laines schlendern
  • den Vintage Shop Snoopers Paradise besuchen
  • Bilder von Graffitis machen
  • am Strand entlang laufen
  • zum alten Pier laufen
  • die bunten Strandhütten anschauen
  • den Shop Choccywoccydoodah besuchen
  • Zu Abend essen bei Wagamamas

dum_dum_donuts

Dum Dum Donutterie


dum_dum_donuts_zebra

Zebra Cronut


boho_gelato_brighton_1

Boho Gelato


boho_gelato_brighton

Carrot Cake Ice und Royal Milk Tea Sorbet


brighton_palace_pier

Brighton Palace Pier

brighton_pier_3brighton_pier_4

 

bluebird_tea_co_brighton

Bluebird Tea Company


brighton_north_laine

North Laines

brighton_cat

brighton_beach_3brighton_graffiti_1brighton_graffiti_2brighton_graffiti_3brighton_graffiti_4brighton_pavillon

brighton_old_pier_1

Old Pier


brighton_i360

i360

brighton_graffiti_5

i_love_brightonirregular_choice_brighton

choccywoccydoodah_brighton

Choccywoccydoodah


wagamamas

Wagamama

Der Nachmittag war wirklich traumhaft, auch das Wetter war perfekt. Das war bestimmt nicht mein letzter Besuch in Brighton. Brighton ist total cool, jung, interkulturell, malerisch, künstlerisch. Alles dort erinnert etwas an den Shabby Chic und überall sind Graffitis. Alles ist dort etwas entspannter als im nicht weit entfernten London. Das Möwenkreischen hat eine sehr beruhigende Wirkung auf einem.

Ward ihr schon mal in Brighton? Habt ihr weitere Tipps / Must Do´s?

FDFBA2FDF7F705540EA9721BE5F3DA5C

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen

2 Comments

  • Reply dorie

    Oh echt schöne Bilder 🙂 Vor allem die Graffitis sind ja super!
    Liebe Grüße, Dorie
    http://www.thedorie.com

    1. Mai 2017 at 16:34
  • Leave a Reply

    *